Elternzeit

Willkommen auf Elternzeit.de


Elterngeld/ ElterngeldPlus

 

Für Eltern von Kindern, die ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, gibt es eine Neuerung.
Sie haben die Möglichkeit, zwischen dem Bezug des bisherigen Elterngeldes („Basiselterngeld“) oder dem Bezug vom sog. „ElterngeldPlus“ zu wählen. Sie können auch beides kombinieren.

 

 

Warum eine neue Unterscheidung?

 

Mit dem „ElterngeldPlus“ möchte das Bundesministerium für Familie die Berufstätigkeit weiter fördern. D.h. die Eltern, die bereits während des Elterngeldbezugs wieder in Teilzeit arbeiten möchten, können nun diese Leistung länger in Anspruch nehmen.

 

 

Was bedeuten nun „Basiselterngeld“ und „ElterngeldPlus“ im Einzelnen?

 

Das Basiselterngeld wird an die Eltern für maximal 14 Monate gezahlt, wobei sich Vater und Mutter den Zeitraum frei untereinander aufteilen können. Ein Elternteil kann dabei mindestens zwei und höchstens zwölf Monate für sich in Anspruch nehmen. Wenn beide Elternteile sich an der Kinderbetreuung beteiligen und Elternzeit nehmen, gib es zwei weitere Monate. Alleinerziehende können die kompletten 14 Monate Elterngeld in Anspruch nehmen.

 

Das ElterngeldPlus bekommen Eltern bereits während des Elterngeldbezuges, wenn diese mit einer gewissen Stundenzahl arbeiten gehen. Dabei bekommen sie das Elterngeld doppelt so lange (in maximal halber Höhe) und können so ihr Elterngeldbudget besserausschöpfen. Aus einem bisherigen Elterngeldmonat werden zwei ElterngeldPlus-Monate. Wenn beide Elternteile sich entscheiden, gleichzeitig für vier Monate jeweils 25 bis 30 Stunden in der Woche zu arbeiten und sich damit die Kinderbetreuung zu teilen, erhalten sie als Bonus vier zusätzliche ElterngeldPlus-Monate pro Elternteil.